Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Eine frau zum squirten bringen, BBBW Zum Suchen Squirten zum Frau

Frauen und ihr Körper sind ein Rätsel, sogar für Wissenschaftler. Forscher diskutieren zum Beispiel noch immer, ob der berühmte G-Punkt wirklich existiert. Ähnlich umstritten war lange die weibliche Ejakulation.


Eine Frau Zum Squirten Bringen

Online: Now

Über

Du bist fähig es zu tun und hast wahrscheinlich noch nicht den passenden Weg gefunden. Squirten ist Emanzipation im Bett! Denn wir Frauen können eben auch abspritzen. Und damit stehen wir den Männern in nichts nach! Viele Frauen finden das Thema Squirting spannend, aber wissen nicht wie oder trauen sich einfach nicht an die Abspritz-Sache ran. Dabei sagen viele dass die Erfahrung es wert ist, es gezielt zu versuchen.

Gerti
Wie alt bin ich: 32

Views: 1407

submit to reddit

Dezember In diesem Artikel bekommst du eine einfache und erprobte Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du eine Frau zum squirten bringst.

Ob eine Frau squirtet, ist STARK von der Situation und vom Kontext abhängig. Einfach nur die richtige Technik einzusetzen wird definitiv NICHT genügen.

2 antworten

Einige Rahmenbedingungen müssen für die Frau erfüllt sein, damit sie ejakulieren kann. Die Schritte-Anleitungdie du gleich bekommst, beinhaltet diese wichtigen Rahmenbedingungen. Sie sorgt dafür, dass du die richtige Situation kreierst, sodass deine Partnerin definitiv einen richtig atemberaubenden, feurigen und natürlich vor allem feuchten Orgasmus mit Ejakulation erleben kann.

Wenn du eine Frau zum Squirten bringen möchtest, wirst du ziemlich viel deiner männlichen Kraft einsetzen müssen. In anderen Worten: Es geht dabei manchmal ziemlich kraftvoll zur Sache Du kannst dir also vielleicht vorstellen, was passiert, wenn du das ganze völlig unangekündigt "an ihr ausprobierst" Deshalb ist eine Sache super wichtig: Sprich das Squirten zunächst mir ihr an. So wird sie nicht überrascht und überfordert sein, wenn es soweit ist. Viele Männer glauben, dass Squirten einfach eine Frage der richtigen Technik ist.

Es könnte aber nichts falscher sein. Fakt ist: Damit eine Frau erfolgreich ejakulieren kann, ist es wichtig, dass sie sich maximal fallen lassen kann.

Und sie muss sich vor allem auch mit DIR maximal wohlfühlen können. Es ist daher super entscheidend, dass ihr beide eine starke, vertrauensvolle und intime Connection zueinander habt. Für Frauen ist das, was in der Zeit VOR dem Sex passiert, super ausschlaggebend dafür, wie sehr sie sich beim Sex entspannen können!

Ähnliche fragen

Wenn ihr euch am selben Tag streitet, ignoriert oder einfach nicht gut miteinander harmoniert, wird es ihr beim Sex wahrscheinlich nicht möglich sein, zu squirten. Einfach, weil sie sich dann nicht gut genug fallen lassen kann. Alles klar. Ihr hattet nun also eine schöne und entspannte Zeit und es ist nun soweit, dass ihr Sex habt. Nach Möglichkeit hast du in eurem Zimmer für eine angenehme Atmosphäre gesorgt.

Squirting anleitung: g-punkt stimulation.

Diese Punkte sind kein zwingendes Muss. Aber sie werden der Frau helfen in eine tiefe Entspannung beim Sex zu kommen. Für Frauen sind solche Rahmenbedingungen deutlich bedeutsamer, als für Männer.

Daher gilt: Wenn du willst, dass das Ganze definitiv für euch funktioniert, sorge dafür, dass sie sich maximal entspannen kann! Übrigens: Was GANZ ENORM zu ihrer Entspannung beitragen wird, ist wenn du sie wissen lässt:. Du kannst schreien, du kannst komplett die Kontrolle verlieren, tu einfach was dir gut tut! Es ist soweit! Ihr fangt an euch zu berühren. Ihr werdet sexuell. Und am Ende dieses vierten Schrittes wirst du damit beginnen, sie mit der richtigen Technik zum squirten zu bringen. Doch zunächst gönnst du euch ein langes Vorspiel.

Squirting anleitung: g-punkt stimulation.

Ein Vorspiel, das sie voll in ihren Körper holt. Streichle und stimuliere deine Partnerin am ganzen Körper. Du schaffst hier die absolute GRUNDLAGE dafür, dass deine Partnerin später in eine tiefe Ekstase und losgelöste Lust verfallen kann.

Verwöhne die Kopfhaut, den Nacken, den Hals den Rücken, die Oberschenkel, streiche über ihre Arme und Beine, über ihren Bauch und ihre Brüste. Erst DANN, kümmerst du dich zunehmend um die Gegend zwischen ihren Beinen.

Erst, wenn sie in einer tiefen Entspannung ist, beginnst du deinen Fokus mehr auf ihre Muschi zu lenken. Sorge dafür, dass deine Partnerin nun auf dem Rücken liegt und ihre Beine gespreizt und angewinkelt hat. Dein Fokus liegt jetzt ganz bei ihrer Muschi. An diesem Punkt beginnst du sie nun langsam zu fingern und zu lecken.

Dein Ziel in Schritt 6 ist es nun, wirklich die Erregung deiner Partnerin zu steigern. Beides - starke Erregung und hohe Feuchtigkeit - ist für das Squirten, das gleich folgt, super wichtig. Du erreichst das, indem du langsam und behutsam anfängst sie zu lecken und zu fingern und mit der Zeit die Intensität immer weiter steigerst. Richtig fingern - 6 bewährte Techniken für sexuelle Ekstase! Richtig lecken - Die ultimative Anleitung für gigantischen Oralverkehr!

Nun ist es endlich soweit.

Squirt-anleitung: so bringst du sie zum abspritzen

Deine Partnerin ist jetzt nicht nur tiefenentspannt, sondern auch hochgradig erregt und super feucht von deinem schönen Finger- und Zungenspiel. Es ist jetzt an der Zeit, erstmalig die Squirting-Technik anzuwenden. Du fährst nun mit einem Finger eventuell zwei Finger langsam in ihre Vagina, sodass deine Fingerfläche nach oben zeigt in Richtung Bauchdecke. Während du das tust wirst du vermutlich eine geriffelte, raue Stelle in ihrer Muschi spüren.

Wie bringt man eine frau zum squirten? alles, was du wissen musst…

Er befindet sich etwa cm tief an der Oberseite in ihrer Vagina. Wenn deine Partnerin schon recht erregt ist, kannst du einen zweiten Finger für die Penetration hinzu nehmen.

Die Bewegungen können mit der Zeit zunehmend fester und intensiver werden! Wenn die Erregung deiner Partnerin steigt, dann kann auch die Intensität der Stimulation langsam ansteigen. Wichtig dabei: Der G-Punkt reagiert vor allem auf Druck.

Deshalb ist es wichtig, dass du an diesem Punkt nicht nur reibst, sondern auch Druck ausübst. Häufige Fragen und Antworten. Auch das geht. Es ist allerdings um EINIGES kniffliger. Denn mit dem Penis ist die richtige Stimulation deutlich schwerer zu erreichen, als mit den Fingern.

Wähle Stellungen, bei denen dein Penis einen steilen Winkel in ihre Vagina hat, sodass er den G-Punkt gut stimuliert also die Oberseite ihres Vaginalkanals. Bei Zeiten werde ich ausführlicher darauf eingehen. Trag dich dazu am besten in meinen Newsletter ein. Ja, das geht. Wenn ihr zwischenmenschlich gut connectet und eine vertrauensvolle Basis habt.

24 kommentar

Doch ganz ehrlich: Wenn ihr euch noch nicht solange kennt, gibt es andere, passendere Dinge, die ihr gemeinsam explorieren könnt. Es muss nicht direkt das Squirten sein Wenn du den G-Punkt stark stimulierst, so stimulierst du auch diese Drüse.

Diese füllt sich mit der Zeit mehr und mehr mit einer Flüssigkeit. So kann sich so weit füllen, dass die Drüse unter hoher Erregung diese Flüssigkeit herausspritzt. Das ganze geschieht über die Harnröhe. Deshalb kann es auch sein, dass das Ejakulat der Frau Spuren von Urin enthält. Rein anatomisch betrachtet, ist jede Frau durch die richtige Stimulation in der Lage zu squirten. Was allerdings stark variiert, ist, welche Menge an Sekret eine Frau produziert. Wichtig dabei ist nur: Eine Frau muss auch mental in der Lage sein, sich ausreichend fallen zu lassen, um genau dieses Gefühl zu erleben.

Du hast den G-Punkt der Frau identifiziert und deine Partnerin dort eine Weile stimuliert. Im Optimalfall machst du das so lange, bis du merkst, dass sich deine Partnerin langsam auf ihren Orgasmus zu bewegt. Wenn es für dich schwer ist, das einzuschätzen, stimuliere den G-Punkt einfach so lange, bis sie super erregt ist. JETZT kommt der entscheidende Kniff auf dem Weg zum Orgasmus MIT weiblicher Ejakulation.

24 kommentar

Um die Frau wirklich zum squirten zu bringen, musst du nun deinen Druck auf den G-Punkt an dieser Stelle deutlich erhöhen. Am besten machst du das wie folgt:. Knie dich neben deine Partnerin während sie weiterhin auf ihrem Rücken liegt. Deine Finger hast du weiterhin in ihr. Nun wendest du folgende Technik an:.

Dein Handgelenk und deine Finger hältst du dabei steif. Du bewegst nur deinen gesamten Arm, sodass du genug Kraft entwickeln kannst ganz, ganz wichtig: Du brauchst ordentlich geschnittene und geschliffene Fingernägel, dass du sie bei dieser Technik nicht verletzt. Damit das mit dem Squirten wirklich klappt, ist wirklich eine sehr starke G-Punkt-Stimulation erforderlich. Warum ist das so?

Hinter dem G-Punkt befindet sich die sogenannte Skene-Drüse. Und genau diese kann sich durch Stimulation und Druck mit Flüssigkeit füllen - wenn du genug Druck und Stimulation aufwendest. Und genau diese Flüssigkeit ist es dann später auch, die dann später herausgespritzt kommt und nein, das ist dann KEIN Urin. Du wendest hier also ordentlich Kraft an! Umso wichtiger ist es, dass deine Partnerin an diesem Punkt schon SUPER erregt ist. Halte diese harte G-Punkt Stimulation nun aufrecht, bis deine Partnerin squirtet und einen Orgasmus hat.